Curriculum vitae

Forschungsschwerpunkte
  • Untersuchung von Biosynthesewegen des Sekundärstoffwechsels von Bakterien und Pilzen
  • Beeinflussung von Biosynthesewegen zur Erzeugung neuer bioaktiver Naturstoffe
  • Nutzung von Enzymen und rekombinanten Mikroorganismen für synthetische Umsetzungen
  • Isolierung und Strukturaufklärung von Naturstoffen
  • Molekulare Basis von Pilz-Bakterien-Interaktionen
Wissenschaftlicher Werdegang
2011 Rufabwendung Professur, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich
2008 – 2023 Stellvertretender Direktor des Leibniz-Instituts für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut (HKI) Jena
2008 Rufabwendung Professur, Technische Universität München
seit 2006 Abteilungsleiter Biomolekulare Chemie, HKI Jena
seit 2006 Professor (W3) und Lehrstuhl Naturstoffchemie, Friedrich-Schiller-Universität Jena
2006 Habilitation (Venia legendi) für Organische Chemie, FSU Jena
2005 Rufabwendung Professur (W3), Rheinische Friedrich-Willhelms-Universität Bonn
2005 Rufannahme (W3) FSU Jena
2001 – 2005 Leiter einer Nachwuchsforschungsgruppe, HKI Jena
1999 – 2000 wiss. Mitarbeiter, University of Washington, Seattle, USA, gefördert durch ein Feodor Lynen-Forschungsstipendium für Postdoktoranden (Alexander von Humboldt Stiftung)
1996 – 1999 Promotion, Friedrich-Willhelms-Universität Bonn und Max-Planck-Institut für chemische Ökologie, Jena, gefördert durch ein Max-Planck-Doktorandenstipendium
1996 Diplom in Chemie an der Friedrich-Willhelms-Universität Bonn
Auszeichnungen · Ämter · wissenschaftliche Aktivitäten
2015 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
2015 Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis
2015 David Gottlieb Memorial Lecture Award, University of Illinois
2014 Wilhelm Manchot-Forschungsprofessur
seit 2013 Mitglied des Editorial Boards, Bioorganic Chemistry
seit 2012 Editor, Chemistry & Biology
seit 2012 Mitglied der Faculty of 1000
seit 2011 Mitglied des Editorial Boards, Organic and Biomolecular Chemistry
seit 2011 Mitglied des Editorial Boards, Journal of Antibiotics
2011 NPR Lecture Award
seit 2010 Mitglied des Editorial Boards, ChemBioChem
2009 – 2012 Mitglied des Editorial Boards, Chemistry & Biology
2006 Förderpreis der Dr. Otto Röhm-Gedächtnis-Stiftung
seit 2005 Mitglied der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM)
2005 DECHEMA-Preis für Naturstoff-Forschung
2005 Wissenschaftspreis für Lebenswissenschaften und Physik des Beutenberg-Campus Jena e.V.
2005 Thüringer Forschungspreis (Kategorie Grundlagenforschung)
seit 2003 Mitglied des Programmkommitees, Natural Product Meeting, Irsee
seit 2002 Mitglied der DECHEMA-Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.
seit 2001 Mitglied der Gesellschaft Deutscher Chemiker GDCh

Publikationen

Scherlach K, Hertweck C (2021) Mining and unearthing hidden biosynthetic potential. Nat Commun 12(1), 3864. (Review)
Scherlach K, Kuttenlochner W, Scharf DH, Brakhage AA, Hertweck C, Groll M, Huber EM (2021) Structural and mechanistic insights into C-S bond formation in gliotoxin. Angew Chem Int Ed 60(25), 14188-14194.
Senges CHR, Stepanek JJ, Wenzel M, Raatschen N, Ay Ü, Märtens Y, Prochnow P, Vázquez Hernández M, Yayci A, Schubert B, Janzing NBM, Warmuth HL, Kozik M, Bongard J, Alumasa JN, Albada B, Penkova M, Lukežič T, Sorto NA, Lorenz N, Miller R, Zhu B, Benda M, Stülke J, Schäkermann S, Leichert LI, Scheinpflug K, Brötz-Oesterhelt H, Hertweck C, Shaw JT, Petković H, Brunel JM, Keiler KC, Metzler-Nolte N, Bandow JE (2021) Comparison of proteomic responses as global approach to antibiotic mechanism of action elucidation. Antimicrob Agents Chemother 65(1), e01373-20.
Tsunematsu Y, Maeda N, Sato M, Hara K, Hashimoto H, Watanabe K, Hertweck C (2021) Specialized flavoprotein promotes sulfur migration and spiroaminal formation in aspirochlorine biosynthesis. J Am Chem Soc 143(1), 206-213.
Blei F, Dörner S, Fricke J, Baldeweg F, Trottmann F, Komor AJ, Meyer F, Hertweck C, Hoffmeister D (2020) Simultaneous production of psilocybin and a cocktail of β-carboline monoamine oxidase inhibitors in ‘magic’ mushrooms. Chem Eur J 26(3), 729-734.
Ding L, Hertweck C (2020) Oxygenated geosmins and plant-like eudesmanes from a bacterial mangrove endophyte. J Nat Prod 83(7), 2207-2211.
Dose B, Ross C, Niehs SP, Scherlach K, Bauer JP, Hertweck C (2020) Food-poisoning bacteria employ a citrate synthase and a type II NRPS to synthesize bolaamphiphilic lipopeptide antibiotics. Angew Chem Int Ed 59(48), 21535-21540.
Dunbar KL, Dell M, Gude F, Hertweck C (2020) Reconstitution of polythioamide antibiotic backbone formation reveals unusual thiotemplated assembly strategy. Proc Nat Acad Sci USA 117(16), 8850-8858.
Dunbar KL, Dell M, Molloy EM, Büttner H, Kumpfmüller J, Hertweck C (2020) An unexpected split-merge pathway to the symmetric nonribosomal peptide antibiotic closthioamide. Angew Chem Int Ed 60(8), 4104-4109.
Hermenau R, Kugel S, Komor AJ, Hertweck C (2020) Helper bacteria halt and disarm mushroom pathogens by linearizing structurally diverse cyclolipopeptides. Proc Natl Acad Sci U S A 117(38), 23802-23806.

Aktuelles