Center for Intervention and Research on adaptive and maladaptive brain Circuits underlying mental health

Im Center for Intervention and Research on adaptive and maladaptive brain Circuits underlying mental health (C-I-R-C) bilden Wissenschaftler*innen aus Jena, Halle und Magdeburg den mitteldeutschen Standort des Deutschen Zentrums für psychische Gesundheit. Das C-I-R-C wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Die beteiligten Wissenschaftler*innen verfolgen das Ziel, durch translationale Untersuchungen häufiger psychiatrischer Störungen die Gesundheit von Patient*innen über die gesamte Lebensspanne hinweg zu verbessern. Das C-I-R-C widmet sich in einem umfassenden Ansatz sowohl der Forschung als auch der Prävention und Intervention im Bereich der psychischen Gesundheit. Das C-I-R-C bietet damit eine transdisziplinäre Plattform für anwendungsorientierte Neurowissenschaften. Es erforscht spezifische neuronale und immunologische Zugangspunkte zu Hirnkreisläufen, die das Verhalten bei psychischen Störungen beeinflussen. Das interdisziplinäre Forschungsteam untersucht Veränderungen und Anpassungen von Schaltkreisen im Gehirn und berücksichtigt dabei sowohl soziale Interaktionen als auch die Wechselwirkungen zwischen Gehirn und Körper. Die beteiligten Wissenschaftler*innen des Leibniz-HKI untersuchen insbesondere den Beitrag des Mikrobioms zur psychischen Gesundheit.