Curriculum vitae

Forschungsschwerpunkte
  • Isolierung und Strukturaufklärung von Signalmolekülen und antimikrobiellen Naturstoffen
  • Charakterisierung von Interkationen zwischen Mikroben und Eukaryoten
  • Totalsynthese von Naturstoffen und chemische Derivatisierung
Wissenschaftlicher Werdegang
Seit 12/2013 Nachwuchsgruppenleiterin am Leibniz Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie, HKI, Chemische Biologie der Mikroben-Wirt-Interaktionen
2011-2013 Postdoc an der Harvard Medical School, Harvard University, unter der Anleitung von Prof. J. Clardy, BCMP, Department of Biomolecular Chemistry and Molecular Pharmacology
2010-2011 Postdoc am Tokyo Institute of Technology, Chemische Fakultät, (Tokyo, Japan) unter der Anleitung von Prof. K. Suzuki
2010 Dr. rer. nat. in Chemie, summa cum laude, Freie Universität Berlin
2007-2010 Doktorarbeit, Organische Chemie unter der Anleitung von Prof. H.-U. Reißig an der Freien Universität Berlin (Deutschland)
2006-2007 Forschungsaufenthalt am RIKEN, Chemie, in der Arbeitsgruppe von Prof. M. Sodeoka (Japan)
2001-2006 Studium Chemie, Diplom an der RWTH Aachen (Deutschland)
Auszeichnungen · Ämter · wissenschaftliche Aktivitäten
2021 Nachwuchswissenschaftler-Preise für Naturstoffforschung
2020 Dozentenpreis der chemischen Industrie VCI
2020 Visiting Professor University of Madison Wisconsin
2019-2024 ERC Starting Grant
2014-2015 Postdoktoranden-Stipendium der Daimler und Benz Stiftung und Reinhard Frank Stiftung
Seit 2014 Mitglied VAAM, FEMS und IUMS
Seit 2014 Mitglied Dechema
Seit 2014 Mitglied National Research Foundation of Korea
2011-2013 Postdoktoranden-Stipendium der Leopoldina Nationale Akademie der Wissenschaften; Postdoktoranden-Stipendium der DFG abgelehnt
2011 Ernst-Reuter-Preis der Freien Universität Berlin; Ernst-Reuter-Gesellschaft der Freunde, Förderer und Ehemaligen der Freien Universität Berlin (Berlin, Deutschland)
2010-2011 Postdoktoranden-Stipendium des DAAD
Seit 2010 Kommissionsmitglied, Studienstiftung des deutschen Volkes
2007-2010 ideelles Doktorandenstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
2007-2009 Doktorandenstipendium des Fond der Chemischen Industrie (VCI)
2006 Springorum-Gedenkmünze der RWTH Aachen (Aachen, Germany)
2006 Procter and Gamble Award, Fachgruppe Chemie der RWTH Aachen
2006-2007 RIKEN Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
2004-2006 Chemie-Studium: Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
Seit 2003 Mitglied der GDCH
2003 Chemie-Preis der Fakultät für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften RWTH Aachen
2003 Schöneborn Preis der Gesellschaft der Freunde und Förderer der RWTH Aachen e.V., RWTH Aachen (Aachen, Deutschland)

Publikationen

Beemelmanns C, Reissig HU (2010) A short formal total synthesis of strychnine with a samarium diiodide induced cascade reaction as the key step. Angew Chem Int Ed Engl 49(43), 8021-8025.
Beemelmanns C, Reissig HU (2009) Highly diastereoselective samarium diiodide induced cyclizations of new 3-substituted indole derivatives. Org Biomol Chem 7(21), 4475-4480.
Beyler M, Beemelmanns C, Heitz V, Sauvage JP (2009) Various Synthetic Routes to a Gable-Like Bis(porphyrin) Constructed on a 1,10-Phenanthroline Chelate Eur. J. Org. Chem. , 2801-2805.
Monguchi D, Beemelmanns C, Hashizume D, Hamashima Y, Sodeoka M (2008) Catalytic asymmetric conjugate reduction with ethanol: A more reactive system Pd(II)–iPr-DUPHOS complex with molecular sieves 4A Journal of Organometallic Chemistry 693(5), 867-873.