Veröffentlichung von Marina zum DGHM-"Paper of the Month" des Monats Dezember gewählt

Die vor kurzem publizierte Originalarbeit unserer Wissenschaftlerin Marina Pekmezovic wurde von der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM) zum "Paper of the Month" gewählt:

Pekmezovic M, Kaune AK, Austermeier S, Hitzler SUJ, Mogavero S, Hovhannisyan H, Gabaldón T, Gresnigt MS, Hube B (2021) Human albumin enhances the pathogenic potential of Candida glabrata on vaginal epithelial cells. PLoS Pathog

Die opportunistische Hefe Candida glabrata ist die zweithäufigste Candida Art, die Infektionen beim Menschen hervorruft. Erstaunlicherweise ist sie in den meisten in vitro und in vivo Infektionsmodellen nahezu avirulent. Diese Arbeit zeigt, dass die Zugabe eines einzigen humanen Wirtsprotein, Albumin, ausreicht um die Pathogenität des Pilzes in vitro dramatisch zu erhöhen. Die Tatsache, dass dies nur mit humanen, aber nicht mit Mausalbumin geschieht, könnte erklären, warum C. glabrata in Mausmodellen kaum virulent ist.
Damit beinhaltet die Arbeit eine Botschaft, die weit über die medizinische Mykologie hinaus geht: die Gegenwart oder Abwesenheit von bestimmten wirtsspezifischen Faktoren in in vitro Infektionsmodellen kann möglicherweise darüber entscheiden, ob ein realistischer Einblick in die Infektionsbiologie erhalten wird oder nicht. (Quelle: DGHM)

Herzlichen Glückwunsch Marina!