medac Forschungspreis 2016

Auszeichnung für neues Pilzgift und räuberische Amöben

medac Forschungspreisträger 2016: N. Graf zu Stolberg (medac GmbH), S. Mogavero, K. Willing, T. Förster, P. Stallforth, T. Krüger, O. Kniemeyer, M. Klapper, R. Barnett, A. Brakhage (Direktor HKI)

Mikroorganismen als Produzenten von Naturstoffen stehen im Zentrum der Forschung am HKI - entweder als Quelle für neue potenzielle antiinfektive Substanzen, oder aber als Verursacher schwerer Infektionen. Nachwuchswissenschaftler des Instituts, die bahnbrechende neue Erkenntnisse auf diesem Gebiet erzielt haben, wurde anlässlich der Sitzung des Kuratoriums des HKI mit dem medac Forschungspreis 2016 ausgezeichnet. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird vom mittelständischen Pharmaunternehmen medac GmbH mit Sitz in Wedel bei Hamburg gestiftet. Dem Unternehmen liegt viel daran, junge Wissenschaftler zu fördern und sie zum interdisziplinären Austausch anzuregen.´

Originalpublikationen (Preisträger in fett):

Klapper M, Götze S, Barnett R, Willing K, Stallforth P (2016) Bacterial alkaloids prevent amoebal predation. Angewandte Chemie International Edition 55, 8944-8947.

Moyes DL*, Wilson D*, Richardson JP*, Mogavero S*, Tang SX, Wernecke J, Höfs S, Gratacap RL, Robbins J, Runglall M, Murciano C, Blagojevic M, Thavaraj S, Förster TM, Hebecker B, Kasper L, Vizcay G, Iancu SI, Kichik N, Häder A, Kurzai O, Luo T, Krüger T, Kniemeyer O, Cota E, Bader O, Wheeler RT, Gutsmann T, Hube B, Naglik JR (2016) Candidalysin is a fungal peptide toxin critical for mucosal infection. Nature 532(7597), 64-68. (*equal contribution)