Von San Diego nach Jena

Christin Reimer erhält Auszeichnung für die beste Masterarbeit der BTU Cottbus-Senftenberg

Christin Reimer wurde mit dem Preis für die beste Masterarbeit 2016 der Fakultät Umwelt- und Naturwissenschaften der Brandenburgisch Technischen Universität Cottbus-Senftenberg ausgezeichnet. In ihrer Masterarbeit untersuchte die Biotechnologin Resistenzmechanismen des Malaria-Erregers Plasmodium falciparum. Die Forschung dazu führte sie von der Lausitz bis an die Universität von San Diego. Dort arbeitete sie an der Charakterisierung von Resistenzmechanismen gegenüber einer neuartigen und klinisch relevanten Wirkstoffklasse von Malaria-Medikamenten. Ihre Arbeit wurde von Prof. Dr. Jan-Heiner Küpper (BTU Cottbus-Senftenberg) und Prof. Dr. Elizabeth Winzeler (University of California, San Diego, USA) betreut. Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung!

Die komplexen Interaktionen zwischen Krankheitserregern und ihrem Wirt faszinieren Christin auch nach ihrer Rückkehr nach Deutschland. Ihre Promotion hat sie daher am Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie - Hans-Knöll-Institut (HKI) - in Jena begonnen. In der Nachwuchsgruppe von Falk Hillmann beschäftigt sie sich als Doktorandin mit den Wechselwirkungen zwischen Amöben und pathogenen Pilzen und Bakterien.