Leibniz-Forscherin in der Europa-League

Christine Beemelmanns erforscht am HKI Mikrobengeflüster unter Wasser

Die Chemikerin Christine Beemelmanns vom Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie (Leibniz-HKI) in Jena erhält einen ERC Starting Grant – eine der angesehensten Förderungen für exzellente Nachwuchsforscher. Mit ihrem Projekt MORPHEUS will sie untersuchen, wie Bakterien im Meer die Entwicklung von Stachelpolypen steuern und diese mit Hilfe von natürlichen Antibiotika beschützen. Damit will Sie grundlegende Überlebensmechanismen erforschen und gleichzeitig neue Wirkstoffe entdecken.

Mitarbeiter*innen

Christine Beemelmanns