Die Karte zur Wirkstoff-Schatzkammer

Wissenschaftler am Leibniz-HKI entwickeln ein Modell der Evolution von Biosynthesewegen

Dr. Pierre Stallforth, der Leiter der Studie, steht im Analysenlabor.
Dr. Pierre Stallforth, der Leiter der Studie, im Analysenlabor.

Bereits kleine genetische Veränderungen führen zu einer atemberaubenden Vielzahl an bakteriell gebildeten Naturstoffen. Das Team um den Jenaer Biochemiker Pierre Stallforth untersuchte, wie sich die Biosynthese von Naturstoffen im Laufe der Evolution veränderte. Die Ergebnisse veröffentlichte er in der Fachzeitschrift „Chemical Science“ der britischen „Royal Society of Chemistry“. Diese Mechanismen zu verstehen, bedeutet auch, gezielt wirksame Substanzen aufzuspüren. Sie könnten beispielsweise als dringend benötigte neue Antibiotika oder Krebsmedikamente eingesetzt werden.

Zurück