Neue BMBF-Nachwuchsgruppe am Leibniz-HKI

Matthew Blango und Team erforschen Beteiligung von RNA an invasiven Pilzinfektionen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert eine neue Nachwuchsgruppe am Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut – (Leibniz-HKI) in Jena mit knapp zwei Millionen Euro. Ein interdisziplinäres Team wird unter Leitung von Matthew G. Blango Infektionen erforschen, die durch den Pilz Aspergillus fumigatus ausgelöst werden.

Zurück