Pilzinfektionen: neue Verfahren zur Diagnose und zum Therapiemonitoring mit Hilfe von OMICS-Technologien und Bioinformatik - PIDOMICS

Die Forschergruppe PiDOMICS ist in die Struktureinheit Systembiologie und Bioinformatik integriert. Sie befasst sich mit der Entwicklung bioinformatischer Verfahren zur Verarbeitung von Hochdurchsatzdaten und zur Detektion neuer diagnose- und therapierelevanter Biomarker am Beispiel der invasiven Aspergillose. Die Ergebnisse der Forschergruppe eröffnen – auch in der Übertragung auf andere Krankheitsbilder – Anwendungsmöglichkeiten in Form von kommerziellen bioinformatischen Serviceleistungen und neuen, Biomarker-basierten Diagnoseprodukten.

Die Forschergruppe PiDOMICS wird vom Freistaat Thüringen mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds finanziert.

Die Förderung der Forschergruppe endete am 31.12.2019.

Mitarbeiter

Sascha Schäuble
Sascha Schäuble
Leiter
Oana Butto
Oana Butto
in Elternzeit
Bastian Seelbinder
Bastian Seelbinder
Tamara Zoran
Tamara Zoran