Polyphasische Identifizierung von Pilzen

Pilze sind wichtige Abbauorganismen von organischer Materie in der Biosphäre. Dabei benutzen Pilze einen primär heterotrophisch-osmotrophischen Lebensstil. Pilze besitzen Eigenschaften, die zum Vor- oder Nachteil für den Menschen sind. Pilze dienen als Ressource von Naturstoffen und haben zahlreiche biotechnologische Anwendungen. Demgegenüber können Pilze als Parasiten und Pathogene Infektionen mit verheerenden Folgen hervorrufen. Zuverlässige Diagnostik geht einer effektiven Therapie voraus. Human pathogene Pilze werden mit Hilfe molekularer (barcoding),  wachstumsphysiologischer und morphologischer Methoden inkl. Resistenztests gegen Fungizide polyphasisch bestimmt. Dieses Projekt wird in enger Kooperation mit dem Nationalen Referenzzentrum für Invasive Pilzinfektionen (NRZ-Myk) durchgeführt.