Neues Paper zur Evolution des Coenzym 3PG-F420 ist online

Unser neues Paper zur Evolution des Coenzym-F420-Derivats 3PG-F420 ist online!

Hier konnten wir zeigen, dass nur zwei Mutationen in einem Schlüsselenzym der Biosynthese ausreichen, um ein neues Cofaktor-Derivat zu evolvieren. Basierend auf einer Kristallstruktur, die wir zusammen mit Michael Lammers von der Universität Greifswald erhalten haben, haben wir den Spezifitätswechsel im Labor durch ortsgerichtete Mutagenese nachvollzogen. Diese Arbeit beleuchtet, wie sich die metabolische Diversität entwickelt und wie die Biosynthese von Coenzym F420 und seinen Derivaten gesteuert wird. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Mitarbeiter und Koautoren, insbesondere an Mahmudul als Erstautor!

Der Originalartikel ist auf der mBio Website verfügbar.