INCATE und BIOASTER bündeln ihre Kräfte, um die Unterstützung für AMR-Innovatoren zu verbessern

| von Helena Costa Pereira

1. November 2023 - INCATE (INCubator for Antibacterial Therapies in Europe) und BIOASTER, das französische Forschungsinstitut für Mikrobiologietechnologie, haben diese Woche den Beginn einer neuen Partnerschaft bekannt gegeben, die darauf abzielt, Innovatoren bei der Bekämpfung arzneimittelresistenter Infektionen besser zu unterstützen.

Antimikrobielle Resistenz (AMR) ist die Fähigkeit von Krankheitserregern, die Wirkung von Antibiotika zu verhindern. Laut Schätzungen des Lancet wird sie allein im Jahr 2019 für 1,27 Millionen Todesfälle verantwortlich sein. Für diese akute Bedrohung werden neue Antibiotika benötigt, aber die Pipeline an antibiotischen Therapien ist schwach. Es ist dringend notwendig, die Pipeline neuer antimikrobieller Therapien zu erweitern.

"Seit dem Start im Jahr 2021 ist INCATE in ganz Europa aktiv, um die Entwicklung neuer Unternehmen im Kampf gegen Antibiotikaresistenzen zu unterstützen", sagt Douglas Häggström vom Management-Team von INCATE. "BIOASTER bringt nicht nur enge Verbindungen innerhalb Frankreichs mit, sondern erweitert auch die spezifischen Kompetenzen, mit denen INCATE Unternehmen helfen kann. Wir begrüßen BIOASTER als integralen Bestandteil des INCATE-Teams und freuen uns darauf, unsere Wirkung gemeinsam zu verstärken."

Xavier Morge, CEO von BIOASTER, betonte: "Als Technologie-Forschungsinstitut, das sich dem Kampf gegen Infektionskrankheiten verschrieben hat, ist es unsere Aufgabe, unseren Partnern mit innovativen wissenschaftlichen und technologischen Lösungen zur Seite zu stehen, um die Entwicklung ihrer antimikrobiellen Kandidaten voranzutreiben. Wir sind davon überzeugt, dass der Zusammenschluss mit INCATE dazu beitragen wird, neue Therapien für ungedeckte Patientenbedürfnisse bereitzustellen."

"Der INCATE-Vorstand ist sich der beeindruckenden wachsenden Bedeutung von INCATE bewusst. Um jedoch einen ernsthaften positiven Einfluss auf die Entwicklung der Antibiotika-Pipeline zu nehmen, ist die geografische und thematische Ausweitung des Inkubators nun die nächste entscheidende Entwicklung. Durch die Partnerschaft mit BIOASTER unternimmt INCATE nun einen ersten Schritt in diese Richtung, indem es sein Fachwissen und seine Ressourcen ausbaut und vor allem seine Reichweite beim Aufspüren innovativer Konzepte vergrößert. Ich kann diesen strategischen Schritt von INACTE daher nur voll und ganzunterstützen", sagt Vorstandsmitglied Prof. A. Brakhage vom Leibniz-HKI, einer der deutschen Gründungsorganisationen.

Das Hauptziel dieser Zusammenarbeit ist es, die Unterstützung für aufstrebende Innovatoren auf dem Gebiet der Antibiotikaresistenz in der Anfangsphase zu erweitern und zu verbessern. Durch die Partnerschaft mit BIOASTER erweitert INCATE seine Möglichkeiten, Beratung anzubieten, eine Gemeinschaft zu fördern und nicht verwässernde Mittel bereitzustellen. Dies ermöglicht die Entwicklung überzeugender Geschäftsvorschläge und das Sammeln der notwendigen Beweise, um potenzielle Investoren zu gewinnen.

Das INCATE-Unterstützungsmodell hat sich für Unternehmen in der Frühphase bewährt und wir werden auch weiterhin in neue Regionen expandieren und unsere Beziehungen zu bestehenden und neuen Partnern vertiefen. Wir freuen uns darauf, weitere Innovatoren in ihrem Kampf gegen arzneimittelresistente bakterielle Infektionen zu unterstützen.

 

Über BIOASTER

BIOASTER wurde 2012 auf Initiative der französischen Technologieforschungsinstitute gegründet und ist eine gemeinnützige Stiftung, die ein einzigartiges technologisches und innovatives Modell entwickelt, um die neuesten Herausforderungen in der Mikrobiologie & Infektionskrankheiten zu unterstützen. BIOASTER nutzt und entwickelt hochwertige technologische Innovationen, die die Entwicklung von medizinischen Lösungen für die Bevölkerung und die personalisierte Medizin beschleunigen.

Das Ziel von BIOASTER ist es, die akademische Welt und die Industrie zusammenzubringen und ihre Kapazitäten und ihr spezifisches Wissen zu nutzen, um gemeinsame Projekte mit großer Wirkung zu entwickeln und durchzuführen, die industriekompatible innovative Technologien erfordern.

Pressekontakt für BIOASTER: olivier.charzat@bioaster.org | www.bioaster.org

Über INCATE

INCATE ist eine gemeinnützige Partnerschaft, die Translations- und Grundlagenforschung, Industrie, erfahrene Unternehmer und Investoren aus ganz Europa und darüber hinaus zusammenbringt. Das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung (DZIF), der Forschungsverbund InfectControl in Deutschland, der Schweizerische Nationale Forschungsschwerpunkt AntiResist, die Universität Basel und das Leibniz-HKI sind die akademischen Gründungsmitglieder von INCATE, wobei die Universität Basel als virtueller Gastgeber fungiert. Gemeinsam mit den vier Industriepartnern Boehringer Ingelheim, Roche, Shionogi und MSD sowie weiteren Organisationen, Geldgebern und Investoren will INCATE dafür sorgen, dass die Pipeline mit neuen Antibiotika und Diagnostika gefüllt und gestärkt wird.

Pressekontakt für INCATE: helena.costa.pereira@incate.net | www.incate.net

Helena Costa Pereira
Mercedes Gonzalez Moreno
Sina Gerbach