Herzlich willkommen

Mikrobielle Naturstoffe sind als Mediatoren der biologischen Kommunikation für unser Leben essentiell, nehmen dabei aber eine ambivalente Rolle ein: Einerseits sind sie an der Entstehung vieler Infektionskrankheiten beteiligt, andererseits gehören sie zu den wichtigsten Quellen für Medikamente wie Antibiotika.

Wir untersuchen die Kommunikation zwischen Mikroorganismen, um dieses Wissen zur Entwicklung innovativer Wirkstoffe für die Diagnose und Therapie von Krankheiten zu nutzen. Durch Integration der Forschungsergebnisse und der daraus abgeleiteten Modelle tragen wir zur Entwicklung einer Systembiologie der Infektion bei.

Ein herzliches Wiedersehen // 28.06.2017

Die Jena School for Microbial Communication (JSMC) und International Leibniz Research School (ILRS) luden zum Alumni-Treffen mehr…

Internationale Ehrung für Axel Brakhage // 20.06.2017

Institutsdirektor ist frisch gewähltes Mitglied der American Academy of Microbiology mehr…

Veranstaltungen
Publikationen

Moyes DL*, Wilson D*, Richardson JP*, Mogavero S*, Tang SX, Wernecke J, Höfs S, Gratacap RL, Robbins J, Runglall M, Murciano C, Blagojevic M, Thavaraj S, Förster TM, Hebecker B, Kasper L, Vizcay G, Iancu SI, Kichik N, Häder A, Kurzai O, Luo T, Krüger T, Kniemeyer O, Cota E, Bader O, Wheeler RT, Gutsmann T, Hube B, Naglik JR

Candidalysin is a fungal peptide toxin critical for mucosal infection. Nature

Baccile JA, Spraker JE, Le HH, Brandenburger E, Gomez C, Bok JW, Macheleidt J, Brakhage AA, Hoffmeister D, Keller NP, Schroeder FC

Plant-like biosynthesis of isoquinoline alkaloids in Aspergillus fumigatus. Nat Chem Biol

Klapper M, Götze S, Barnett R, Willing K, Stallforth P

Bacterial alkaloids prevent amoebal predation. Angew Chem Int Ed Engl

Jobs