Preisgekrönte Publikation

Publikationspreis der DMykG-Stiftung für Stefanie & Toni

Auf der diesjährigen 52. DMykG-Tagung in Innsbruck/Österreich, gemeinsam ausgetragen mit der Österreichischen Gesellschaft für Medizinische Mykologie (ÖGMM), haben unsere Doktoranden Stefanie Allert und Toni Förster den Wissenschafts- bzw. Publikationspreis der Stiftung der Deutschsprachigen Mykologischen Gesellschaft erhalten. Hierbei war ihre Publikation in der renommierten Zeitschrift mBio besonders preiswürdig. Für die Publikation bzw. deren Autoren ist das bereits die zweite Auszeichnung. Erst kürzlich wurde die Publikation von der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM) zur Publikation des Monats Juli gekürt.

Allert S*, Förster TM*, Svensson CM, Richardson JP, Pawlik T, Hebecker B, Rudolphi S, Juraschitz M*, Schaller M, Blagojevic M, Morschhäuser J, Figge MT, Jacobsen ID, Naglik JR, Kasper L*, Mogavero S*, Hube B* (2018) Candida albicans-induced epithelial damage mediates translocation through intestinal barriers. mBio 9(3), e00915-18. [PubMed] [OpenAccess] *An der Publikation beteiligte Mitarbeiter unserer Abteilung

Diese Publikation beschreibt die erste detaillierte Studie über die Translokation des humanpathogenen Pilzes Candida albicans durch intestinale Epithelbarrieren. Sie zeigt, dass die Translokation mit Hyphenbildung und nekrotischen Zellschädigungen assoziiert ist und von der Sekretion des erst kürzlich entdeckten Peptidtoxin Candidalysin abhängt. (Quelle: DGHM)

Ganz herzlichen Glückwunsch, Steffi & Toni!

v.l.: Prof. J. Morschhäuser (Würzburg), T. Förster, S. Allert (beide HKI), Dr. S. Schwartz (Berlin). Copyright: Gabriele Henning-Wrobel

Zurück